Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Wir beraten Sie gern telefonisch oder per E-Mail in allen Angelegenheiten, die zur Ausbildung an der Staatlichen Artistenschule Berlin gehören. Bevor Sie zum Hörer greifen oder uns Ihre Frage per E-Mail senden, sollten Sie zunächst prüfen, ob Sie die Antwort nicht bequem im Fragenkatalog nachlesen können, den wir für Sie mit den Antworten auf die häufigsten Anfragen (FAQ) zusammengestellt haben.

Mit welchen Kosten müssen wir für die Ausbildung rechnen?
Die Ausbildung ist kostenfrei. Die Kosten für die Internatsunterbringung betragen pro Monat 240 €.

Zusätzlich ist die Verpflegung in unserer Mensa kostenpflichtig. Die Firma BREHA bietet eine gesunde Vollverpflegung zu günstigen Konditionen an.

Mittag für Vertragspartner:                           3,60 €
Mittag für Barzahler:                                    3,80 €
Mittag für schulfremde Gäste:                      4,50 €

Vollverpflegung montags bis samstags:      9,80 € / Tag
Vollverpflegung sonntags:                         10,50 € / Tag

Gilt die Kostenfreiheit für die Ausbildung auch für ausländische Schülerinnen und Schüler?
Ja, die Kostenfreiheit gilt auch für Schülerinnen und Schüler aus dem Ausland.

Ist die Ausbildung BaföG-berechtigt?
Der Bezug von BAföG ist nicht ausschließlich deutschen Staatsangehörigen vorbehalten. Zum Kreis der anspruchsberechtigten Leistungsempfänger rechnet das BAföG desgleichen Unionsbürger und Ausländer, soweit sie sich auf einen Aufenthaltstitel berufen können und in ihrer Person die individuellen Förderungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Das Schüler-BaföG kann bereits in der Jahrgangsstufe 10 beantragt werden.

Kann man an den Unterrichten teilnehmen, ohne Schüler/in der Schule zu sein?
Für externe Personen besteht die Möglichkeit zum Besuch eines Artistik-Seminars. Die Kosten betragen 5.340,- Euro pro Semester.

Ist das Abitur ein "vollwertiges" Abitur?
Ja. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Beruflichen Gymnasiums erlangt man die allgemeine Hochschulreife, die zur Aufnahme jedes Studiums berechtigt.

Kann man auch mit einem abgeschlossenen Abitur bei Ihnen aufgenommen werden?
Ja, auch wenn man bereits die Schule abgeschlossen hat, ist es möglich, angenommen zu werden. In den Jahrgangsstufen 11 bis 13 wird die Ausbildung im Rahmen der Berufsfachschule fortgesetzt; sie endet mit der Prüfung als Staatlich geprüfte/r Artistin/Artist. Artistische Vorkenntnisse sind erforderlich. Die Vorlage des Zeugnisses, bei ausländischen Bewerbern eine übersetzte und beglaubigte Kopie, ist nötig.

Kann ich die Ausbildung als "Seiteneinsteiger/in" auch später beginnen?
Ja. Um das zu ermöglichen, wird dann neben der besonderen künstlerischen Eignung auch die dem Einstiegslevel entsprechende Vorbildung geprüft.

Wie kann ich mich zum Eignungstest anmelden?
Hierzu finden Sie auf unserer Website unter Service / Links & Downloads Anmeldeformulare, welche Sie uns ausgefüllt per E-Mail oder Post zuschicken.

Wie kann man sich am besten auf den Eignungstest für den Einstieg in die 5. Klasse vorbereiten?
Es ist in jedem Fall sinnvoll, schon vor dem Einstieg in die 5. Klasse sportlich aktiv zu sein, wie z.B. in einem Turn-, Akrobatik- oder Zirkusverein.

Was sollte man beim Eignungstest für die 11. Klasse können, um eine Chance zu haben, an der Schule aufgenommen zu werden?
Sie sollten uns eine artistische Darbietung (das Genre ist frei wählbar) zeigen, die schon den Ansatz einer gewissen professionellen Qualität hat. Die Darbietung sollte ca. fünf Minuten lang sein, mit Musik unterlegt und im Kostüm präsentiert werden.

Kann ich jederzeit wieder in meine alte Schule zurück, wenn mich im Laufe der Ausbildung doch die Motivation verlässt oder andere Gründe dazu führen, dass ich die Ausbildung beenden muss?

Ja, das wäre möglich. Sollte der Fall eintreten, bekommt Jede/r bei Bedarf die Unterstützung der Schulleitung.

Habe ich auch schon während der Ausbildung Auftritte?

Während der gesamten Ausbildungszeit haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit zu öffentlichen Auftritten in Veranstaltungen der Schule oder anderer Veranstalter und erhalten durch zahlreiche praktische Bewährungsproben notwendige Bühnenerfahrungen. Die Bandbreite reicht von der Beteiligung an Programmen der Berliner Varietés oder Veranstaltungen des Friedrichstadtpalastes über Galavorstellungen für Firmen bis zur Beteiligung an großen öffentlichen Sportlerehrungen des Landes Berlin.

 

 


Ausbildungsberatung

Tel. +49 (30) 405 779 - 70
e-mail: info(at)artistenschule-berlin.de

517efb111